Heute war ein eher ruhiger Tag. Aufstehen, die Kids schulfertig machen, frühstücken, chillen. Bei Game of Thrones mache ich gute Fortschritte. Ich dürfte bei S6 E8 oder E9 sein. Also auch fast durch mit Staffel 6. Um 11:50 Uhr habe ich einen Termin im MVZ Onko im AK Barmbek. Blutwerte kontrollieren. Bis dahin heißt es „Zeit totschlagen“. Aber wie gesagt: GAME OF THRONES! Eigentlich wollte ich mit dem Rad zum AK Barmbek fahren. Die Spätausläufer des Sturmtiefs „Sabine“ machen mir aber einen Strich durch die Rechnung. Also habe ich vieeeeeel Zeit.

Ich beschließe, die Reste des Obsts zu entsaften. Mein Körper wehrt sich momentan gegen rote Beete. Also lasse ich sie dieses Mal weg und mache einen eher konservativen Saft.

  • Äpfel
  • Orangen
  • Ananas
  • Zitrone

Lecker! Dann düse ich los. Vorher halte ich noch bei der Post an. AU zum Arbeitgeber und zur Krankenkasse schicken. Um Punkt 11:49 Uhr stehe ich vor der Anmeldung… Punktlandung!

Kurz darauf heißt es mal wieder: „Gibt ’n pieks!“, dann sprudelt der rote Saft in die Röhrchen. Wenige Minuten später das Ergebnis: Blutwerte sind gut!

  • Lymphozyten: 22,6 % (Normwert: alles zwischen 20 und 40 %)
  • Monozyten: 14 % (Normwert: 2-8 %)
  • Neutrophile: 63,4 % (Normwert: alles zwischen 40 und 60 %).

Moment! Sind deine Monozyten nicht zu hoch? Ja, im Normalfall, ja. Da die Monozyten aber dafür zuständig sind, körperfremde Strukturen zu zerstören, ist das in diesem Falle okay. Wenn die Monozyten nicht jetzt was zu bekämpfen haben, wann dann?!

Und die Neutrophilen? Das sind ja die Jungs, die bei der Neutropenie auf nahezu 0 abgesunken sind. Von daher beruhigt es mich, dass der Wert sich so gut erholt hat. Dass er jetzt überdurchschnittlich hoch ist, gibt mir Hoffnung, dass der Neutropenie-Kelch in Zyklus II vielleicht an mir vorbeigeht.

Nachdem ich dann zurück zuhause bin, bastel ich noch ein wenig am äußeren Erscheinungsbild des Blogs. Der aufmerksame Leser hat die ein oder andere Veränderung vielleicht bemerkt. Folgende Neuerungen gibt es jetzt:

  • Ein „vanhecklundt“-Logo. Denn, sobald dieses ganze leidige Chemo-, Krebs- und Genesungsthema durch ist, würde ich gern etwas zurückgeben – an Menschen, die auch von Schicksalsschlägen getroffen wurden. Näheres dazu später!
  • Ein „social media“-Menü. Durch klicken darauf kommst du auf mein Instagram- und Facebook-Profil. Dort gibt es vielleicht das eine oder andere Extrabild zu entdecken.
  • Das standardmäßige Bannerbild habe ich durch ein eigenes Bild ersetzt. Es macht die ganze Sache noch etwas persönlicher.

Das war es soweit für heute. Wir werden gleich noch ein paar Bratwürste braten und dann ist nur noch Kuschelmodus angesagt!

Bis morgen, liebes Therapietagebuch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.